Osttiroler Motorradhighlights

Motorradhighlights Osttirol ©Peter Wahl

Osttiroler Bikewoche 28.8. bis 4.9.2021

Osttirol, mit seiner sonnenverwöhnten Metropole Lienz, liegt zwischen der grandiosen Bergwelt der Hohen Tauern im Norden und der Dolomiten im Süden. Als Start- und Ziel für eine Vielzahl von erlebnisreichen Motorradtouren weiß die Region besonders zu überzeugen.
Nicht nur im Rahmen der Osttiroler Bikewoche, in diesem Jahr vom 28.8.-4.9.2021, sollten unbedingt die nachfolgend vorgestellten Alpenstraßen unter die Motorradreifen genommen werden. Allerdings ist die Bikewoche gerade für gesellige Motorradfreunde und Fans von geführten Touren ein Grund mehr die herrliche Region hinter der Felbertauernstraße zu besuchen.

Pustertaler Höhenstraße

Die auf 1.450 Meter führende Pustertaler Höhenstraße ist die schönste Alternative zur B100 durch das Osttiroler Pustertal, sie ist auch heute noch der Geheimtipp für motorradfahrende Genießer und gleichwohl die Pustertaler Höhenstraße inzwischen plakativ ausgeschildert ist, haben wir die bis zu 500 m über dem Tal verlaufende Güterstraße an vielen Tagen im Jahr nur mit den Anwohnern und Landwirten der umliegenden Bergregion zu teilen. Die allerdings nicht immer mit Gegenverkehr rechnen, also bitte Obacht. Das Vergnügen beginnt gleich westlich von Lienz und endet gut 35 km später mit dem Abstieg von Anras hinunter ins Hochpustertal. Übrigens: Eine perfekte Ergänzung bietet die zweigeteilte Sackgasse hinauf in die Villgratentäler Inner- und Außervillgraten.

Staller Sattel

Das Defereggental ist nach dem nördlich anschließenden Virgental das wohl schönste Tal Osttirols - mit dem 2.052 Meter hohen Staller Sattel als krönendem Abschluss Richtung Südwesten. Der alpine Sattel am Rande eines wunderschönen Hochtales verbindet das Osttiroler Defereggental mit dem Antholzer Tal in Südtirol, seine aus dem malerischen Tal gemächlich aufsteigende Rampe ist anfängertauglich, ab der Grenze zu Italien allerdings sehr schmal, steil und kehrenreich. Deshalb gilt ab der Passhöhe eine zeitgesteuerte Einbahnregelung für alle Fahrzeuge, die das Befahren der italienischen Seite deutlich erleichtert. Können wir uns so doch voll und ganz auf die Ideallinie vor dem Windshield konzentrieren.

Kalser Glocknerstraße

Die Kalser Glocknerstraße ist das fast schön sträflich unbekannte westliche Pendant zur Großglockner Hochalpenstraße und wenngleich sie nur einen Bruchteil der Länge des „großen Bruders“ besitzt, führt sie uns ebenfalls im Mopedsattel bis an den Fuß des höchsten Berges Österreichs, bis an die Südflanke des Großglockners. Der Aufstieg aus dem malerischen Hochtal von Kals ist einfach, die Zahl der Kehren „überschaubar“ und oben angekommen erwartet uns das legendäre Lucknerhaus zur zünftigen Einkehr.

Osttirol Information

Mühlgasse 11
A- 9900 Lienz
Tel.: +43 50 212 212  

motorrad.osttirol.com

Alle 3 auf einen Streich

182 km - ca. 3 Stunden - Navigationsdaten bei KURVIGER.de laden

Ausgehend von der Sonnenstadt Lienz startet diese Tour zunächst zur Kalser Glocknerstraße und führt dann über den Staller Sattel nach Südtirol und damit nach Italien. Auf dem Weg zurück nach Österreich lohnt sich ein Stopp am romantischen Pragser Wildsee. Wenig später darf dann die Pustertaler Höhenstraße genossen werden, bevor wieder die Osttirol-Metropole Lienz erreicht wird. Tipp: das Ganze funktioniert auch in die entgegengesetzte Richtung, also im Uhrzeigersinn, hervorragend und liefert völlig neue Alpeneinblicke.