• Westerwald

    motorradtouren-westerwald-01
    motorradtouren-westerwald-02
    motorradtouren-westerwald-03

    Weitläufige Wiesen und Felder, Täler und Hügellandschaften, Basaltfelsen, blaue Seen und Bäche prägen das Bild des Westerwaldes. Und dieses Bild ist äußerst abwechslungsreich: So begegnet man an der Sieg im Raiffeisenland überall den Spuren des Sozialreformers Friedrich-Wilhelm Raiffeisen. Im Hessischen Westerwald findet man die prächtige Burg Greifenstein, die Kroppacher Schweiz gefällt mit idyllischen Wanderpfaden, die Westerwälder Seenplatte mit sieben romantischen Seen. Die Fuchskaute, mit 657 Metern die höchste Erhebung des Westerwaldes, zeigt herrliche Ausblicke, das Kannenbäckerland die weltbekannten graublauen Tonkrüge. Im südlichen Westerwald schließlich ist es das gelbe Schloss Montabaur, das sich der Besucher auf keinen Fall entgehen lassen darf. Für Motorradfahrer ein Muss ist das Gelbachtal im südlichen Westerwald. Kurven ohne Ende, zwei Spitzkehren und griffiger Asphalt lassen von Nassau nach Montabaur keine Wünsche offen. Eher zum Cruisen dagegen lädt das Lahntal zwischen Bad Ems und Limburg ein.

  • Rheingau

    motorradtouren-rheingau-01
    motorradtouren-rheingau-02
    motorradtouren-rheingau-03

    Preisfrage: Wo wächst der beste Riesling Deutschlands? Genau, im Rheingau. Und zwar nicht nur wegen der wärmespeichernden Schieferböden, sondern weil der Rhein gerade an dieser Stelle seinen Linksknick macht und der Sonne seine Breitseite zeigt. Die Folge: Die Weinreben profitieren den ganzen Tag lang von den Sonnenstrahlen, reifen dadurch komplett aus und ergeben einen kräftigen, alkoholreichen Wein. Wer also im Rheingau Urlaub macht, muss unbedingt irgendwann ein Glas Riesling trinken. Dann wird selbst dem langweiligsten Zeitgenossen klar: Zwischen Rhein und Reben lässt es sich herrlich leben. Zum Beispiel in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden, in der Rosenstadt Eltville, im gotischen Weindorf Kiedrich, im quirligen Rüdesheim oder im verträumten Lorch. Selten ist auf so engem Raum so viel Geschichte, Kultur und Kulinarik versammelt. Daher fällt auch die Empfehlung für Motorradfahrer leicht: Am Rheinufer entlangbummeln, zwischendurch einen Abstecher in die Weinberge unternehmen und ansonsten alle Fünfe gerade sein lassen.

  • Taunus

    motorradtouren-taunus-01
    motorradtouren-taunus-02
    motorradtouren-taunus-03
    motorradtouren-taunus-04
    motorradtouren-taunus-05

    Dass der Taunus das beliebteste Freizeitrevier der Frankfurter ist, kommt nicht von ungefähr. Ausgedehnte Wälder zum erholsamen Wandern, klare Flüsse und Bäche für Bootstouren, gut ausgebaute Radwege zum Radeln, viele idyllische Dörfer und Städte – die Auswahl im Taunus ist groß. Ganz egal, wofür man sich entscheidet, es lohnt sich immer. Z. B. ein Streifzug durch schnuckelige, mittelalterliche Städtchen. Dafür kommt die alte Residenzstadt Bad Homburg ebenso in Frage wie Königstein und seine aussichtsreiche Burgruine oder Idstein mit seinem romantischen Stadtkern. Oder wie wäre es mit einem Ausflug auf den Großen Feldberg. Auf der mit 881 Metern höchsten Erhebung im Taunus kann man ganz prima ein Stündchen wandern, die traumhafte Rundumsicht genießen, eine „Rindsworscht“ essen oder einfach nur die Hektik des Alltags hinter sich lassen. Da der Feldberg Hessens beliebtester Bikertreff ist, sollte er bei keiner Motorradtour durch den Taunus fehlen. Die Pause dort oben wird nötig sein, da die vielen schmalen Taunussträßchen Können und Kondition ganz schön fordern.


Touren, Tipps und Unterkünfte zu dieser Region findet ihr auf unserer interaktiven Karte